Oxidiertes Cholesterin – der Baustoff von Atherosklerose

Wie du den Baustoff, aus dem jede Athersoklerose besteht, aus deiner Ernährung eliminieren oder zumindest reduzieren kannst!

Es ist der Baustoff aus dem die Plaques sich bilden: das oxidierte Cholesterin. Doch in welchen Nahrungsmitteln steckt besonders viel davon? Wie kann man es verringern? Oder vielleicht sogar vermeiden?

Wie genau oxidiertes Cholesterin deiner Herzgesundheit schadet liest du in meinem letzten Beitrag!

Man kann es komplett vermeiden

Und zwar mit einer vollwertig pflanzlichen Ernährung, in der keinerlei Cholesterin vorkommt. Aber auch wenn du nicht bereit bist, auf tierische Lebensmittel zu verzichten, gibt  es Möglichkeiten, die Oxidierung des Cholesterins zu reduzieren!

So entsteht es

Genauso, wie das Cholesterin in unseren Arterien oxidieren kann, kann auch das Cholesterin in Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten oxidieren. Faktoren hierfür sind:

  • mittlere bis hohe Gartemperaturen (max. Oxidation bei ca. 150°C)
  • Aufbewahrungsdauer
  • oxidationsfördernde Mittel (hierzu zählt auch Licht)
  • Größe der Oberfläche (mehr Spielraum für Oxidation)
  • Weiterverarbeitung
  • Zubereitung mit cholesterinhaltigen (=tierischen) Fetten (Butter, Schmalz,…)

 

IMG_20190302_203905
aus: „How to Reduce Cholesterol Oxidation“; https://youtu.be/31MZ09HlNN8

Weitere interessante Fakten, die wissenschaftlich getestet wurden:

  • weißes Fleisch und Fisch sind anfälliger für Cholesterinoxidation (rotes Fleisch enthält dafür mehr gesättigte Fettsäuren)
  • bei Lachs entsteht am meisten oxidiertes Cholesterin durch Dämpfen (Grund: lange, starke Erhitzung)
  • vor allem verarbeitete Produkte mit Milchpulver oder Eipulver enthalten viel oxidiertes Cholesterin
  • Zubereitung in der Mikrowelle führt zu doppelt so hohen ox. Cholesterinmengen wie frittieren

Oxidiertes Cholesterin verringern: Die Kraft der Antioxidantien

sour-cherries-3489192_640

Studien konnten zeigen: Lagert man Fleisch mit antioxidantienreichen Lebensmitteln, lässt sich die Oxidation des enthaltenen Cholesterins signifikant verringern!

In diesen Studien wurde das Fleisch sowohl mit Sauerkirschen als auch mit Knoblauch und Zwiebeln aufbewahrt, wodurch deutlich weniger Cholesterin oxidierte.

Fazit:

Oxidiertes Cholesterin aus der Nahrung schädigt die Arterien und steht in einem starken Zusammenhang mit der Entstehung von Atherosklerose.

Es kommt in allen cholesterinhaltigen, also tierischen, Produkten vor. Hierbei führen einige Faktoren dazu, dass das Cholesterin besonders schnell oxidiert: z.B. starkes Erhitzen, lange Lagerung, Verarbeitung in der Mikrowelle usw.

Am besten verzichtest du völlig auf Cholesterin aus der Nahrung, da sich dessen Oxidation nie ganz vermeiden lässt. Die schädliche Wirkung von oxidiertem Cholesterin lässt sich ein wenig abmildern, wenn du dazu antioxidantienreiche Lebensmittel verzehrst: also Gemüse und Obst!

Quellen:

YOUTUBE:
– Dr. Greger: „How to reduce Cholesterol Oxidation“; https://youtu.be/31MZ09HlNN8

BILDER:
https://pixabay.com/de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s