Atherosklerose rückgängig machen – mit Dr. Caldwell Esselstyn

„Coronary heart disease is a benign food borne illness which need never exist or progress“ – Caldwell B. Esselstyn, Jr., MD

Er ist wohl der bekannteste Arzt, wenn es um die Behandlung von KHK mit einer vollwertig pflanzlichen Ernährung geht. Welche Ernährungsform ist es, mit der selbst schwere Atherosklerose rückgängig gemacht werden kann? Was sagt Dr. Esselstyn zum Thema Cholesterin? Und worum geht es wirklich, wenn wir gesunde Arterien haben wollen?

 

Dr. Esselstyn macht Atherosklerose rückgängig

Dr. Caldwell Esselstyn ist ein amerikanischer Arzt, der sich ganz besonders auf das Thema Herz-Kreislauferkrankungen spezialisiert hat. Seine Ernährungsform ist die einzige, mit der es bisher in seinen Studien gelungen ist, Atherosklerose rückgängig zu machen. Sein Ansatz ist hierbei eine

vollwertig pflanzliche und stark auf Kohlenhydraten basierende Ernährung.

In seinem Buch „Essen gegen Herzinfarkt“ beschreibt er, wie durch diese Art von Ernährung Herzerkrankungen geheilt werden können. Aber auch auf seiner Seite findet
man schon viele Informationen.

IMG_20190226_153837.jpg

 

Der erste Schritt zur Atherosklerose…

IMG_20190316_110056
vereinfachte Darstellung einer Arterie mit ihren 3 Wandanteilen

… liegt laut Dr. Esselstyn immer in der Verletzung des Endothels. Ein gesundes Endothel schließt eine Entstehung von Atherosklerose vollständig aus!

 

Was verletzt das Endothel?

Was das Endothel verletzt ist in aller erster Linie: unsere Ernährung. Nicht die Gene, nicht der Stress. Hierbei sind besonders schädlich:

  • alle Milchprodukte
  • jedes Öl
  • raffinierter Zucker
  • Eier
  • Cholesterin aus der Nahrung
  • tierische Lebensmittel
  • gesättigte Fettsäuren und gehärtete Fette (Transfette)

Wie wichtig sind denn jetzt die Cholesterinwerte?

Das WICHTIGSTE ist ein funktionierendes Endothel! An einem gesunden Endothel kann sich kein Cholesterin absetzen und somit kein Plaque bilden! Bei einem gesunden Endothel ist der Cholesterinwert absolut zweitrangig!

Bei gleicher Ernährung kann das Cholesterin eben sehr verschieden hoch sein, dies liegt an weiteren Faktoren wie der Genetik. Der Fokus auf die Cholesterinsenkung hat zum übermäßigen Gebrauch von Statinen geführt: quasi jeder mit hohem Cholesterinspiegel nimmt heute Statine.
Doch trotzdem sind Herzerkrankungen noch immer die häufigste Todesursache überhaupt. Nutzt es also wirklich, den Cholesterinwert mit Statinen zu senken?

Hilfe, mein HDL geht runter

Bei einer Umstellung auf vollwertig pflanzliche Ernährung sinkt oft auch der als schützend bekannte HDL-Wert.

Die normale westliche Ernährung verletzt ein bestimmtes Protein im HDL (das ApoA1 Protein), wodurch es weniger effizient arbeiten kann. Um das zu regulieren produziert der Körper mehr HDL.

Doch nicht nur das: das so „verletzte“ HDL wirkt nun entzündungsfördernd und verletzt selber wiederum das Endothel.

Bei einer vollwertig pflanzlichen Ernährung braucht man also schlichtweg weniger HDL, weil jedes einzelne HDL viel effizienter darin wird, überschüssiges Cholesterin aus der Blutbahn aufzusammeln und zur Leber zu bringen. Das intakte HDL ist außerdem entzündungshemmend: es schützt somit das Endothel.

Was Essen gegen Herzinfarkt?

Auch Dr. Esselstyn setzt auf vollwertig pflanzliche Lebensmittel:

  • Vollkorngetreide und Vollkorngetreideprodukte
  • Hülsenfrüchte, Linsen, Bohnen
  • Gemüse, vor allem grünes Blattgemüse
  • stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln, Pastinaken, Kürbis
  • Obst in Maßen

So wenig Fett, kann das gesund sein?

Dr. Esselstyn empfiehlt für Menschen mit bestehender schwerer KHK als einzige Fettquelle 1-2 Esslöffel Leinsamen oder Chiasamen pro Tag. Er möchte einen Anstieg des Cholesterins durch gesättigte Fettsäuren in der Nahrung vermeiden.

Ich widerspreche in diesem Punkt Dr. Esselstyn und rate hinsichtlich der momentanen Studienlage:

IMG_20190313_121325

Nüsse und Samen gehören zu einer gesunden, herzschützenden Ernährung dazu und sollten täglich in moderaten Mengen verzehrt werden. Hier sind vor allem Walnüsse, Mandeln, Sesam und Leinsamen von gesundheitlichem Vorteil!
Aber auch Avocado stellt eine gesunde Fettquelle dar.

 

 

Ist diese Ernährungsform nicht viel zu extrem?

Seine Antwort auf diese Frage: Die extremste Ernährungsform ist die, die 97% der US-Amerikaner essen und die garantiert, dass sie irgendwann unter irgendeiner chronischen Erkrankungen leiden werden, die niemals auftreten müsste!

 

Fazit

Atherosklerose ist eine durch falsche Ernährung verursachte Erkrankung. Im Umkehrschluss: Du kannst Atherosklerose mit der richtigen Ernährung rückgängig machen.

Achte in erster Linie auf die Gesundheit deines Endothels, um die Entstehung von Plaques zu vermeiden. Wenn du ein gesundes Endothel hast, ist der Cholesterinspiegel zweitrangig. Bedenke daher gut, ob es sich für dich lohnt, Statine einzunehmen.

Setze auf eine Ernährung mit Vollkonrgetreiden, Hülsenfrüchten, grünem Blattgemüse, anderem Gemüse und Obst, um dein Endothel zu schützen. Vermeide Milchprodukte, Eier, raffinierten Zucker und Auszugsmehle, Fleisch, Fisch und Öl und Margarine.

 

Quellen

LITERATUR:
– „Essen gegen Herzinfarkt“, Caldwell Esselstyn

WEB:
http://www.dresselstyn.com/site/

PUBMED:
– Bitok E1, Sabaté J2.: „Nuts and Cardiovascular Disease.“, in: Prog Cardiovasc Dis. 2018 May – Jun

PODCAST/YOUTUBE
– Plant based Symposium: Dr. Esselstyn: https://youtu.be/kpENCuSl0Jk

BILDER:
https://www.gesundheit-ratgeber-buecher.de/essen-gegen-herzinfarkt/
https://eref.thieme.de/content/shortlink/YXMRN
https://pixabay.com/de/

3 Kommentare zu „Atherosklerose rückgängig machen – mit Dr. Caldwell Esselstyn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s