Urlaub für deine Arterien: flüssigeres Blut durch Knoblauch

Wie du durch den täglichen Verzehr von Knoblauch dein Herz schützt

Jeder kennt ihn, er gehört in zahlreiche Rezepte. Aber wusstest du bereits von seiner herzgesunden Wirkung? Welchen Unterschied macht es, ob man ihn roh oder gekocht verzehrt? Wieviel Knoblauch sollte man verzehren? Und wie genau schützt er dein Herz? Eins ist sicher: deine Arterien freuen sich über eine Extraportion Knoblauch!

Die Wirkungen von Knoblauch bei kardiovaskulärer Erkrankung

  • Gerinnungshemmung
    Diese ist so stark, dass die Amerikanische Vereinigung der Anästhesisten empfiehlt, Knoblauchverzehr 1 Woche vor einer Operation einzustellen.
  • verbessert vermutlich die Endothelfunktion
    In einer Studie zeigten Probanden, die ca. 1/4 TL Knoblauchpulver pro Tag verzehrten, eine bessere Elastizität der Aorta. Dies liegt wahrscheinlich ein einer verbesserten Funktion der Endothels (=innerste Schicht der Arterien). Die Arterien entspannen dadurch leichter.
  • antioxidativer Effekt
  • blutdrucksenkender Effekt
  • cholesterinsenkender Effekt
    In Studien in denen Probanden 2 Monate lang täglich Knoblauch verzehrten, konnte das LDL-Cholesterin um 10% gesenkt werden.
IMG_20190416_191304.jpg
aus: Varshney R1, Budoff MJ2.: „Garlic and Heart Disease.“; in: J Nutr. 2016 Feb

 

 

Braten, Kochen oder doch lieber roh?

Um diese Frage zu beantworten müssen wir uns zunächst einmal den Hauptwirkmechanismus von Knoblauch anschauen:

Dieser liegt in den sogenannten Sulfoxiden, welche der Knoblauch enthält. Außerdem enthält er das Enzym Aliinase. Diese kommen bei einem intakten Knoblauch nicht miteinander in Berührung und können so nicht reagieren.

Die Wirkung des Allicins im Knoblauch

Werden die Zellwände des Knoblauchs durch schneiden, pressen oder kauen nun aufgebrochen, treffen Sulfoxide und Aliinase aufeinander. Es entstehen Thiosulfinate, darunter vor allem das Allicin.

IMG_20190416_190503

Das Allicin hemmt die Blutgerinnung und wirkt sich dadurch positiv auf die Arterien aus. Der Grund: Blut mit besseren Fließeigenschaften schützt das Endothel und wirkt der Entstehung von Atherosklerose entegegen.

Deswegen werden Patienten mit KHK oder nach dem Einsatz von Stents auch Medikamente wie Aspirin verschrieben. Sie hemmen die Blutgerinnung.

Das Aspirin führt allerdings auch zu einer vermehrten Produktion von Magensäure und schädigt so die Magenschleimhaut. Das Allicin im Knoblauch dagegen führt zu keinen schädlichen Nebenwirkungen.

Im Gegenteil! Das Allicin ist allgemein gesundheitsförderlich und hat zum Beispiel auch starke antikanzerogene Eigenschaften.

Wieiviel Knoblauch muss ich essen, um diese Wirkungen zu erwarten?

Für einige Wirkungen, wie die Verbesserung der Endothelgesundheit, reicht schon ein Viertel Teelöffel Knoblauchpulver täglich aus. Vor allem aber die cholesterinsenkende Wirkung tritt erst bei ca. 1 Zehe Knoblauch pro Tag ein.

Knoblauch lieber roh!

Allerdings: Die Wirkung der Thiosulfinate geht durch Kochen verloren. Die Aliinase ist nicht hitzestabil.

In Hummus, Pesto und anderen Dips schmeckt Knoblauch zum Glück auch roh sehr gut!

Wer den Knoblauch lieger gekocht mag, kann die chemische Reaktion allerdings vorziehen:

Praxis-Tipp

Knoblauch zerdrücken oder hacken und 10 Minuten warten, dann hat sich das Aliciin bereits gebildet. Dieses ist hitzestabil und geht daher beim Kochen nicht verloren.

Oder: etwas rohen Knoblauchsaft zum gekochten Knoblauch geben. Damit führt man das intakte Enzym wieder zu, das Aliciin kann wieder entstehen. Tatsächlich kann so die komplette gerinnungshemmende Wirung wiederhergestellt werden.

Fazit

Knoblauch kann als Ergänzung zu einem gesunden Lebensstil effektiv vor Herzerkrankungen schützen.

Seine positiven Wirkungen reichen von einer Hemmung der Blutgerinnung über verbesserte Endothelfunktion, antioxidative Effekte, Blutdrucksenkung und Cholesterinsenkung. Um diese Effekte zu nutzen solltest du am besten 1 Zehe Knoblauch am Tag verzehren.

Um das Potenzial im Knoblauch voll auszunutzen, solltest du ihn roh verzehren oder erst pressen und 10 Minuten warten, bevor du ihn erhitzt. Nur so kann das gesundheitswirksame Aliciin entstehen.

IMG_20190416_190638
aus: Varshney R1, Budoff MJ2.: „Garlic and Heart Disease.“; in: J Nutr. 2016 Feb

Quellen:

PUBMED:
– Varshney R1, Budoff MJ2.: „Garlic and Heart Disease.“; in: J Nutr. 2016 Feb
– Alali FQ1, El-Elimat T2, Khalid L2, Hudaib R2, Al-Shehabi TS3, Eid AH4.: „Garlic for Cardiovascular Disease: Prevention or Treatment?“; in: Curr Pharm Des. 2017
– Sovová M1, Sova P.: „Pharmaceutical importance of Allium sativum L. 1. Organic sulfur compounds and their transformation based on present knowledge.“; in: Ceska Slov Farm. 2001 Jan
YOUTUBE:
– „Inhibiting Platelet Activation with Garlic and Onion“ -> https://youtu.be/woGchKZsY-k

2 Kommentare zu „Urlaub für deine Arterien: flüssigeres Blut durch Knoblauch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s