Steife Arterien durch Endotoxine

Warum sich die Enge in der Brust schon durch die erste pflanzliche Mahlzeit verbessern kann: Gefährliche Endotoxine im Fleisch.

Endotoxine: eine Gefähr für die Gefäße, die noch sehr unbekannt scheint. Aber was genau sind Endotoxine? Wie wirken sie und wie kann man sie vermeiden und damit den Körper in seinem Selbstheilungsprozess unterstützen?

Einmal Hamburger und Pommes, bitte!

Untersuchungen zeigen: Eine einzige Fast-Food-Mahlzeit lässt die Arterien innerhalb von Stunden steifer werden  und verringert ihre Fähigkeit sich zu entspannen um die Hälfte.

Nach ca. 6h lässt dieser Effekt langsam nach. Folgt dann die nächste Fast-Food-Mahlzeit befinden sich die Arterien in einem Dauerzustand von mangelnder Elastizität und Steifheit.

Woran liegt das? Endotoxine sind Giftstoffe in Fleisch, die von Bakterien produziert werden und weder durch Kochen noch durch Magensäure zerstört werden können.

bacteria-3658992_1920

Zusätzlich geht man davon aus, dass sie gesättigte Fettsäuren als Träger nutzen, um durch die Darmwand in den Blutkreislauf zu gelangen.

Da Fleisch immer auch gesättigte Fettsäuren enthält, können die Endotoxine besonders leicht in den Blutkreislauf eintreten.

Endotoxine führen zu Entzündungen in den Gefäßen

Sind sie im Blutkreislauf, gelangen sie an die innere Arterienwand, dem Endothel. Dort lösen sie Entzündungen aus, die wiederum zur beschriebenen Steifigkeit und mangelnder Dilatationsfähigkeit führen.

Das mag der Grund sein, wieso sich in einer Studie von Dr. Dean Ornish schon wenige Wochen nach einer Umstellung auf eine pflanzenbasierte Ernährung die Angina-Anfälle um 91% reduziert haben.

Entspannte Gefäße durch Vermeidung von Endotoxinen

Der einzige Weg, Endotoxine zu vermeiden liegt in einer vollwertig pflanzlichen Ernährung.

Sie ist nicht nur frei von Endotoxinen, sie enthält zusätzlich jede Menge herzschützende Komponenten!

 

Fazit

Endotoxine sind Giftstoffe, die von Bakterien produziert werden. Diese Bakterien kommen natürlich und unvermeidbar auf und in Fleisch vor.

Deine Arterien verengen sich durch die Einwirkung der Endotoxine für die folgenden 6 Stunden, nachdem du sie zu dir genommen hast. Sie sind in dieser Zeit besonders verletztlich und anfällig für die Entstehung oder Weiterentwicklung einer Plaque durch oxidiertes Cholesterin.

Gib deinen Gefäßen die Möglichkeit, gesund zu werden, indem du Endothel-schützende Nahrungsmittel isst. Schütze deine Arterien, indem du auf Fleisch verzichtes, wahrscheinlich bemerkst du den Effekt sofort!

 

Quellen:

LITERATUR:
– „How not to die“; Dr. Micheal Greger

WEB:
https://nutritionfacts.org

BILDER:
https://pixabay.com/de/

3 Kommentare zu „Steife Arterien durch Endotoxine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s