Sonntags-Pancakes

Oder auch für jeden anderen Tag in der Woche, an dem man 15min Zeit mehr übrig hat und es mal was besonderes sein soll!


20181109_122145.jpg

 

Frühstücks-Pancakes

Zubereitungszeit ca. 30min, Schwierigkeit: simpel
Küchenutensilien: guter Mixer, gut beschichtete Pfanne

Zutaten für 2 Personen:

für die Pancakes:

  • 1 reife Banane
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 4 EL Haferkleie
  • 2 EL gemahlene Leinsamen
  • 1 TL Backpulver
  • Wasser oder Pflanzenmilch

für die Schokocreme:

  • 1/2 Dose Kidney-Bohnen
  • 1 reife Banane
  • 2 EL Backkakaopulver stark entölt (am besten Rohkostqualität)
  • 50 ml Pflanzenmilch
  • 1/2 EL Flohsamenschalen
  • 1 EL Nussmus (Erdnuss/ Haselnuss/ Mandel/…)
  • nach Belieben: Bourbon-Vanille Pulver, Zimt, Datteln für mehr Süße

zusätzlich:

  • Sojajoghurt
  • Obst nach Geschmack, besonders herzgesund: Beeren
  • ein paar Nüsse, besonders herzgesund: Walnüsse, Paranüsse
  • gepufftes Vollkorngetreide (Amaranth/ Dinkel/ Hirse/ …)

Zubereitung:

Für den Teig:

  1. Die Banane mit einer Gabel zerquetschen, alle anderen Zutaten hinzufügen und mit Pflanzenmilch oder Wasser verrühren bis ein Teig entsteht. Die Konsistenz sollte der von Teig für Rührkuchen ähneln.
  2. Eine gut beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze aufheizen und die Pfannkuchen darin ausbacken.

Für die Schokocreme:

  1. Alle Zutaten bis auf die Flohsamenschalen und das Nussmuß im Mixer zu einer cremigen Masse mixen. In eine Schüssel umfüllen und Flohsamenschalen und Nussmuß einrühren.
  2. Quellen lassen bis die Pfannkuchen fertig sind. Die Konsistenz evtl. mit mehr Pflanzenmilch nachbessern.

Pfannkuchen und Schokocreme mit Obst und Nüssen etc. nach Geschmack anrichten.

 

Warum dieses Rezept so herzgesund ist:

  •  Haferkleie (und Haferflocken): senkt durch den hohen Gehalt an ganz besonderen Ballaststoffen den Cholesterinwert besonders effektiv. Es handelt sich dabei um sogenannte ß-Glukane.
  • Leinsamen: haben einen bemerkenswert hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäure, die das Herz schützen und antientzündlich wirken. Außerdem bewirken sie eine Blutdrucksenkung.
  • Kidneybohnen (=Hülsenfrüchte): sättigen anhaltend, sind reich an Antioxidantien und füttern die guten Darmbakterien. Und über ein gesundes Mikrobiom freuen sich auch Herz und Cholesterinspiegel ganz besonders! Gutes Futter für die Darmbakterien sind in diesem Rezept übrigens auch die Bananen und die Flohsamenschalen.
  • Backkakao: Kakao, ganz besonders in Rohkostqualität, ist extrem antioxidantienreich und schützt so das LDL vor der gefährlichen Oxidation.
  • Gewürze (Vanille/Zimt/…): sind weitere sehr gute Lieferanten von Antioxidantien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s